header


cover

Echnatons Bruder – Der Pharao und der Prophet

Ein Urknall der Geschichte.
Was 1350 vor Chr. begann, bestimmt noch heute unser Leben. Am Anfang stand der geheimnisvolle Amenhotep IV., der sich bald Echnaton nannte. Er verehrte die Sonnenscheibe als einzigen Gott und nannte ihn Aton. Er baute für seinen Gott eine Stadt und lebte abgeschieden von seinem Volk in Achet-Aton. Er vertrieb alle anderen Götter, ließ ihre  Tempel schließen. Aber sein Volk folgte ihm nicht und als er starb, verfielen seine Tempel und man nannte ihn den Verfluchten und tilgte seinen Namen. Aber da kam einer, der sich sein Bruder nannte und seine Idee bewahrte. Er glaubte von Gott die Weisung erhalten zu haben, die Israelis aus der Knechtschaft der Ägypter zu führen. Dieser Mann, ein ägyptischer Prinz, hieß Thotmes. Die Israelis nannten ihn Moses.

Erleben Sie, wie Moses am Hof des Pharao aufwuchs, wie er zu dessen Schwertarm wurde, gewaltige Schlachten schlug und doch bald verfemt in die Wüste flüchten musste und Gott begegnete. Sie erleben seine Rückkehr, seinen Kampf gegen Haremhab, den neuen Pharao, dem er schließlich ein Volk entriss und aus Ägypten führte. Vom Berg Sinai brachte er seinem Volk und der Menschheit die Regeln zu einem sittlichen Leben. 
Niemals gab es einen Menschen, der so hoch stieg, so tief stürzte und doch zum Gründungsvater aller monotheistischen Religionen wurde.

Acabus-Verlag
ISBN 978-3-86282-569-1